Fischer Film praesentiert - Hermes Phettberg, Elender - Ein Film von Kurt Palm

 

Hermes Phettberg fällt nicht nur aus dem Rahmen, sondern paßt auch in keinen.
Daß der radikale Querdenker, legendäre Talkmaster und Aktionist die Öffentlichkeit
spaltet, kann in einem Land, das Außenseitern immer schon skeptisch gegenüberstand, nicht weiter verwundern. Hermes Phettberg: Auch das ist
Österreich.

Einer radikalen Erscheinung wie Hermes Phettberg kann man (wahrscheinlich) nur gerecht werden, wenn man sich ihr formal radikal annähert. Daher hat Kurt Palm vorgeschlagen, das Phänomen Phettberg von ihm selbst „erklären“ zu lassen. Kurt Palm: „Ich kenne Hermes Phettberg seit fast zwanzig Jahren und er ist dann am besten, wenn man für ihn Voraussetzungen schafft, aus denen heraus er seine abstrusen Fäden spinnen und wieder zusammenführen kann. Das Gespräch, das wir vor kurzem aus Anlaß der Aufführung meines Films ‚In Schwimmen-zwei-Vögel‘ geführt haben, zeigt auf anschauliche Weise, wie so etwas funktioniert. Man muß Hermes gewisse Stichworte liefern, eine Art Gerüst, dann blüht er auf. Und man muß ihm eine gewisse Sicherheit geben. Das war ja auch das Geheimnis des Erfolgs der ‚Netten Leit Show‘. Keiner hat ja geglaubt, daß diese formlose Masse jemals zu dieser tollen ‚Form‘ auflaufen kann. Der Trick dabei ist, daß man ihm Anhaltspunkte liefern muß, an denen er sich orientieren kann. Dazu muß man diesen sehr gescheiten, aber extrem komplizierten Mann, aber ziemlich gut kennen. Phettberg hat einmal gemeint, wir beide wären wie Kochtopf und Deckel oder wie Stan Laurel und Oliver Hardy oder wie Karl Farkas und Ernst Waldbrunn. Ich weiß nicht, ob das stimmt, ich weiß aber, daß es zwischen Phettberg und mir – möglicherweise auch aus einer gewissen Haßliebe heraus – eine ganz spezielle Beziehung gibt, die ihn immer wieder zu gedanklichen Höchstleistungen anregt. Aus diesem Grund stelle ich mir vor, daß das Gespräch zwischen Phettberg und mir, das auf seinem alten Sofa in seiner Wohnung stattfinden soll, die adäquate Form ist, sich diesem Phänomen anzunähern. Zwei Kameras filmen dieses Gespräch, das über einen Zeitraum von mehreren Tagen geführt wird. Dieses Gespräch bildet das Gerüst für den Film, der erweitert wird durch Videos, die wir mit Phettberg Anfang der neunziger Jahre gedreht haben und einem ca. zehn Minuten langen Ausschnitt aus der Phettberg-Show, bei der Marcel Prawy zu Gast war. Außerdem soll an jenen Orten gefilmt werden, die in Phettbergs Biographie eine wichtige Rolle spielten:
Unternalb, Retz, Wullersdorf, St. Pölten, Klosterneuburg und Wien. Der wichtigste Drehort wäre aber Phettbergs Wohnung in der Grabnergasse im 6.Bezirk, in der er – wie ein Höhlenbewohner – seit mehr als zwanzig Jahren haust.
Das ist Phettbergs Universum. Ein Universum, in dem radikale Gesetze der Einsamkeit, Verwahrlosung und Angst herrschen.
Hermes Phettberg: Auch das ist Österreich.“

 

 

 

.

 

oder laden sie bitte den neuesten flashplayer 9 ( mindestens 6+). holen sie den plugin hier.

 

 

get flashplayer

flashversion 6 +